Vorsorge

VorsorgeZiel des 3 Säulen System ist, im Alter einen gleichen Standart zu haben wie vorher. Leider ist es aber meistens nicht so. Die erste Säule, deckt ein absolutes Minimum. Folgende Beträge wurden festgelegt (Minimum CHF 1’175, Maximum CHF 2’350, Stand 2017). Die zweite Säule ist seit langem nicht mehr so attraktiv und wird in den meisten Fällen mit knapp 1.25% verzinst. In der Regel decken diese zwei Säulen zusammen ca 60% des bisherigen Einkommens. Das heisst, in der Regel haben die meisten Versicherten im Alter ca. 40% weniger Einkommen. Um diese Lücke aus den zwei anderen Vorsorgeeinrichtungen zu schliessen, kann eine dritte Säule, die freiwillige Vorsorge, eingerichtet werden.

Wo soll vorgesorgt werden, bei der Bank oder bei der Versicherung? Es kommt auf die Bedürfnisse des Kunden an.

Haben Sie gewusst, dass der Staat für CHF 1 Sparen, die Steuern um ca. 30 Rappen kürzt?

Beispiel: CHF 6’739 x 30% = CHF 2’000 pro Jahr in 20 Jahren unglaubliche CHF 40’000

Somit würden Sie bei der nächsten Steuerrechnung CHF 2’000 weniger bezahlen. Aktuell können Erwerbstätige mit Pensionskasse CHF 6’768 und für Erwerbstätige ohne berufliche Vorsorge 20% des AHV-Erwerbseinkommens, maximal CHF 33’840 einzahlen.

Interessiert, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.